Die Wirbelsäule

Welche Funktion hat die Wirbelsäule?

Die Wirbelsäule umschließt und schützt das Rückenmark und die Nerven, die auf beiden Seiten des Hirnstamms und des Rückenmarks durch einen Durchgang in jedem Wirbel, das sogenannte Konjugationsforamen, abgehen. Das Rückenmark transportiert Nachrichten zwischen Ihrem Gehirn und Ihrem Körper. Jede Verletzung dieser Nerven kann zu Störungen in allen Systemen führen: Muskeln, Sinne, Hormone, Gefäße...

Warum ist die Wirbelsäule wichtig?

Die Wirbelsäule ist wichtig für den Schutz des Rückenmarks. Das Rückenmark die Nervenimpulse, die zwischen dem Gehirn und den verschiedenen Teilen des Körpers gesendet werden. Diese Nachrichten sind entscheidend für die Übermittlung von Informationen über Empfindungen, Bewegungen, Gleichgewicht und andere Funktionen.

Schäden kann eine fehlerhafte Übertragung seiner Nervenbotschaften verursachen und zu Schmerzen und Muskelschwäche in verschiedenen Körperteilen, Verdauungsstörungen und vielem mehr führen.

Eine gesunde Wirbelsäule

Es ist wichtig, sich gute Gewohnheiten anzueignen, um eine gesunde Wirbelsäule zu erhalten. Veränderungen in der Körperhaltung sollten sofort beachtet werden, auch wenn Sie keine Schmerzen oder Beschwerden verspüren. Falsches und wiederholtes Heben schwerer Gegenstände, langes Sitzen ohne Streckung und Schlafen auf dem Bauch sind Faktoren, die zu größeren Problemen mit der Wirbelsäule führen können.

"Denken Sie daran, Ihren Arbeitsplatz so einzurichten, dass er für Sie ergonomisch ist, und legen Sie im Laufe des Tages häufig Pausen ein."

Was sind die Vorteile einer gesunden Wirbelsäule?

Ein stärkerer und beweglicherer Rücken, ein besseres Gleichgewicht und eine größere Stabilität sind nur einige der Vorteile einer gesunden Wirbelsäule. Wenn Ihre Wirbelsäule in gutem Zustand ist, werden Sie weniger Schmerzen und Beschwerden haben und Ihre Körperhaltung wird sich verbessern. Sie werden auch mehr Energie haben, wodurch Sie im Laufe der Zeit eine starke Wirbelsäule behalten können.

Tipps zur Erhaltung eines gesunden Rückens:

Egal, welchen Sport Sie gerne treiben, jede Aktivität ist gut, solange man sie mit Lust und regelmäßig ausübt. Yoga und Pilates sind Beispiele, die Sie auch auf andere Aktivitäten wie Tanzen, Boxen, Krafttraining, Laufen, Trailrunning usw. anwenden können.

  • Yoga für die Beweglichkeit.

Yoga ist eine der Möglichkeiten, eine gute Körperhaltung zu bewahren. Yoga trägt nachweislich dazu bei, die Rückenmuskulatur zu stärken, sodass Sie im Alltag verschiedenen anderen Tätigkeiten nachgehen können, ohne Schmerzen oder Steifheit zu verursachen. Yoga hilft Ihnen auch, ein Gleichgewicht in Ihrem Körper zu finden, was Ihnen bei anderen Problemen als der Körperhaltung helfen kann.

  • Pilates für das Muskeltraining.

Pilates ist eine weitere Möglichkeit, eine gute Körperhaltung zu erhalten. Es verbessert die Flexibilität und Beweglichkeit, die beide für einen gesunden Rücken wichtig sind. Es ist wichtig, dass jede Übungsroutine, an der Sie teilnehmen, diese Elemente enthält. Pilates ist wie Yoga oder Schwimmen eine Sportart, die den Tonus der Haltungsmuskulatur verbessert.

  • Chiropraktik für eine regelmäßige Hygiene der Wirbelsäule

Die Chiropraktik ist eine manuelle Therapie, die auf die Wirbelsäule und das Nervensystem spezialisiert ist. Verletzungen und Muskel-Skelett-Erkrankungen werden durch die spezifische Anpassung der Wirbelsäule gelindert. Chiropraktiker helfen Patienten mit Rückenschmerzen, Nackenschmerzen, Bandscheibenvorfällen und anderen Problemen, die mit der Gesundheit der Wirbelsäule zusammenhängen. Sie unterrichten ihre Patienten auch darüber, wie sie diesen Problemen vorbeugen können.

96% der Patienten, die mit der chiropraktischen Behandlung zufrieden sind

Kontaktieren Sie uns noch heute, wenn Sie weitere Informationen über die Vorteile der Chiropraktik benötigen oder wenn Sie einen Termin mit einem unserer Fachleute online zu Ihrer Bequemlichkeit vereinbaren möchten.

Ähnliche Artikel

Die Cruralgie

Die Cruralgie ist eine Art von Schmerz, der den unteren Rücken und die Beine betrifft. Sie wird am häufigsten durch eine schlechte Körpermechanik, Muskelkrämpfe oder einen Bandscheibenvorfall verursacht. Chiropraktische Behandlungen haben sich als wirksames Mittel zur Verringerung chronischer Schmerzen und zur Verbesserung der Mobilität erwiesen.

Migräne

Migräne gehört zu den häufigsten und am stärksten beeinträchtigenden neurologischen Störungen.
Sie sind gekennzeichnet durch wiederkehrende, mittelschwere bis schwere Kopfschmerzen, denen sensorische Warnsymptome, wie eine Aura, vorausgehen können. Migräne kann von vier Stunden bis zu drei Tagen dauern, und die Betroffenen müssen oft von der Arbeit oder der Schule fernbleiben, weil sie nicht normal funktionieren können.

Die Lumbalgie

Schmerzen im unteren Rücken sind ein häufiges Problem vieler Menschen. Es kann durch verschiedene Faktoren verursacht werden, z. B. durch eine schlechte Körperhaltung, Stress und Arthritis. Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, um Kreuzschmerzen zu lindern, z. B. durch Eis- oder Wärmeanwendungen, Dehnungs- und Übungsübungen und Schmerzmittel. Auch chiropraktische Behandlungen können bei der Linderung von Rückenschmerzen von Vorteil sein.

Lumbago

Ein Hexenschuss (auch bekannt als Lendenwirbelverstauchung, Lumbalgie oder Muskelzerrung der Wirbelsäule) ist eine Erkrankung, die etwa vier von zehn Menschen irgendwann in ihrem Leben betrifft und deren Schweregrad von Person zu Person variieren kann. Es gibt jedoch eine Reihe von Möglichkeiten, um das erneute Auftreten eines Hexenschusses zu verhindern.

Ischias

Wenn Sie Schmerzen im Rücken- und Gesäßbereich, ein Kribbeln oder Taubheitsgefühl entlang des Oberschenkels oder der Wade verspüren, das bis zur Rückseite des Knies oder des Fußes ausstrahlt, leiden Sie wahrscheinlich an einer Ischiaskompression. Die Ischiaskompression kann ein kribbelndes Gefühl in einem oder mehreren Zehen sowie Schwierigkeiten bei der Kontrolle der Muskeln im Beckenbereich verursachen.

Rückenschmerzen

Rückenschmerzen werden oft durch eine schlechte Körperhaltung oder falsche Bewegungen verursacht, die sich im Laufe der Zeit wiederholen. Dies kann eher zu chronischen Rückenproblemen als zu akuten Verletzungen führen. Chiropraktiker verwenden manuelle Anpassungen und andere Behandlungen, um bei der Schmerzlinderung und der Verbesserung der Funktion zu helfen.

Bandscheibenvorfall

Die eigentliche Ursache für einen Bandscheibenvorfall ist nicht immer klar, aber es gibt mehrere Faktoren, die zu ihrer Entstehung beitragen können. Wenn Sie bei einem Vorfall einen Chiropraktiker aufsuchen, wird ein geeigneter Behandlungsplan erstellt, der körperliche Übungen und andere chiropraktische Behandlungen umfassen kann.

Die zerviko-brachiale Neuralgie

Die Zervikobrachialneuralgie ist eine Art von Nervenverletzung, die Schmerzen im Arm, in der Schulter und im Nacken verursacht.Der Schmerz wandert oft und es kann schwierig sein, festzustellen, woher er kommt. Bei dieser Art von Neuralgie handelt es sich um eine Kompression des Nervs, die durch Druck von außerhalb oder innerhalb der Halswirbelsäule verursacht werden kann.

Die Zervikalgie

Nackenschmerzen sind ein häufiges Problem, das durch verschiedene Faktoren wie schlechte Haltung, Stress oder sogar eine Verletzung verursacht werden kann. Wenn Sie unter Nackenschmerzen leiden, können Sie einige Maßnahmen ergreifen, um die Beschwerden zu lindern und Ihren Zustand zu verbessern. Hier finden Sie eine Zusammenfassung dessen, was Sie über Nackenschmerzen wissen sollten und wie Sie verhindern können, dass sie wiederkehren.

Pourquoi la Chiropraxie ?

Warum Chiropraktik?

Warum Chiropraktik? Chiropraktik ist eine natürliche, nicht-medikamentöse Lösung, die sowohl vorbeugend als auch heilend wirkt. Die Chiropraktik ist die am häufigsten genutzte alternative Gesundheitsbehandlung...